Klassifizierungen für den Para Pferdesport - TERMIN

Der Zweck einer funktionellen Klassifizierung ist, dass Reiter/Fahrer, die aufgrund körperlicher Nachteile keine Chance auf eine erfolgreiche Teilnahme hätten, aktiv am Wettkampf teilnehmen können. Im Pferdesport wird in sogenannten "Grades", Wettkampfklassen, eingeteilt und jeder Athlet hat ein entsprechendes Beinträchtigungsprofil.

Derzeit gibt es in der Para Dressur 5 Grade, im Para Fahrsport 2 Grade, im Para Reining 4 Grade und Para Springen 2 Grade (Wettkampfklassen) Die Einteilung in die Wettkampfklassen erfolgt nach funktionellen Gesichtspunkten und sind direkt direkt auf das Reiten/Fahren bezogen. 

Wer macht die Klassifizierungen? Die Klassifizierungen werden von einem eigens ausgebildeten FEI Classifier durchgeführt.

Wo kann man sich klassifizieren lassen? Termin: 17. Dezember 2016 ab 17:00 Uhr am Reiterhof Romy in A-7161 St. Andrä im Burgenland. Frau Dr. Christa Walter, International FEI Classifier berät und klassifiziert Sie kostenlos für alle Sparten des Pferdesportes.